„Ich geh mit meiner Laterne …“

Laternen-Workshop im Kinderhaus bringt Kinderaugen zum Leuchten.

 

Aschaffenburg-Obernau, 30. September 2021. Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter, der Herbst hält langsam Einzug. Eine Jahreszeit, die mit bunten Blättern, Eimern voll Kastanien und Eicheln zum Basteln einlädt. Aber auch die Zeit, in denen die Vorbereitungen für St. Martin so langsam Fahrt aufnehmen und die Laternen gebastelt werden.

 

Für die Kindern im Kinderhaus stehen verschiedene Motive und Techniken dafür zur Verfügung. Gruppenübergreifend kann zwischen der Sternenlaterne zum Austanzen und Aufkleben oder der Farbtropflaterne gewählt werden. Wer sich lieber im Flechten üben möchte, entscheidet sich für die gleichnamige Flechtlaterne oder zaubert ein kunstvolles Licht mithilfe der Wachstropftechnik. Auch der Hort ist mit von der Partie und hat seine ganz eigene Idee entwickelt. Die Schüler gestalten eine Geschichtenlaterne.

 

Alles in allem werden die nächsten Wochen sehr kreativ, bunt und vielfältig, damit die Kinder ihr ganz persönliches Lichtlein bis zur St.-Martinswoche abgeschlossen haben. Nebenbei können auch schon mal die üblichen Lieder für den kleinen Laternenumzug in der Gruppe als krönender Abschluss daheim geprobt werden. Das ein oder andere Elternteil mag sich vielleicht noch an die eigene Kindheit zurückerinnern und kann beim Singen kräftig unterstützen.